Sa. Apr 13th, 2024

Alpenblume trifft Altschnee

Ende Juni, Anfang Juli 2023 war ich mit meinem Mann und unserer Freundin Tanja und natürlich meiner Hündin Rosa 5 Tage in den Lechtaler Alpen unterwegs.


Die Übergänge des Lechtaler Höhenwegs vom Kaiserjochhaus zur Ansbacher Hütte, dann zur Memminger Hütte und anschließend zum Württemberger Haus standen auf dem Programm. Aufstieg von Kaisers, Abstieg nach Gramais. 

Doch wir mussten unseren Plan ein wenig ändern: Beim Übergang von der Ansbacher Hütte zur Memminger Hütte gab es an der Grießlescharte im Abstieg ein Schneefeld, welches die Seilsicherung verdeckte, und es war uns zu riskant, ohne Seilsicherung dieses steile Stück abzusteigen. Außerdem war der Hang sehr brüchig, und wir hatten Sorge, dass Steine sich lösen würden, also stiegen wir ab nach Flirsch und fuhren mit dem Bus nach Zams, übernachteten dort (Gasthof Gemse 👍🏻) und stiegen dann am nächsten Tag zum Württemberger Haus auf und von dort erfolgte der Abstieg nach Gramais. 

Es war ein insgesamt trotzdem eine super geniale Tour. Wir hatten ja schon viele Wochen große Hitze bei uns in Baden-Württemberg und so hatte ich mir gar nicht vorstellen können, dass wir auf 2500 m noch so viel Altschnee erleben, und es ging nicht nur uns so, dass die Übergänge teilweise nicht zu bewältigen waren. Einige Wanderer stiegen ab oder brachen die Tour auch ganz ab. Wir werden diese Tour sicher noch mal wiederholen, um die Übergänge, die uns jetzt fehlen, noch zu erwandern! 

Begeistert haben uns die vielen herrlichen Alpenblumenwiesen und auch kleine Blütenteppiche im Fels. Das war eine Augenweide! Und dieser Wechsel zwischen Blüten und blauem Himmel, dann wieder Schneefelder, Nebel, Wolken, Regen. Das war schon sehr beeindruckend. Gut, dass wir warme Sachen dabei hatten, denn abends und nachts war es schon sehr kalt. 

Mein Lied dieser Tour war: „Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit…“ Ja, ich hatte wirklich Freude am Sommer im Altschnee!

Tourentelegramm: 

1.Etappe: Von Kaisers zum Kaiserjochhaus, 7,3 km, 3:00 h, 850m ⬆️ 70m ⬇️

2.Etappe: Vom Kaiserjochhaus zur Ansbacher Hütte, 8,6 km, 4:30 h, 560m ⬆️, 500m ⬇️

3.Etappe: Von der Ansbacher Hütte zur Grießlescharte, dann zurück zur Ansbacher Hütte, Abstieg nach Flirsch, mit dem Bus nach Zams und dort Übernachtung im Gasthof Gemse, 11,4 km, 4:30 h, 420m ⬆️, 1600m ⬇️

4.Etappe: Von Zams zum Württemberger Haus, 10,9 km, 5:00 h, 1500m ⬆️, 120m ⬇️

5.Etappe: Vom Württemberger Haus nach Gramais (über Leiterjöchl), 12,3 km, 6:00 h, 660m ⬆️, 1500m ⬇️

Touren auch auf

für den DAV Stuttgart:

Bianca Maria Uhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert